Tschechisch-Deutsche KulturtageLogo der Tschechisch-Deutschen Kulturtage

Lesung mit Musik

Václav Havels Briefe aus dem Gefängnis

16.10.2020   •   19:00 Uhr    •    Deutsches Hygiene-Museum, Dresden

Keine Reservierungen möglich, bitte nutzen Sie den ofiziellen Vorverkauf. Online-Tickets max. bis zum Vortag buchbar; ggf. Restkarten an der Abendkasse

Ihre Gesundheit ist uns wichtig. Wir bitten Sie daher, folgende Regeln einzuhalten: das Tragen von Nasen-Mund-Schutz in allen Innenräumen sowie das Einhalten von Mindestabstand (1,5m).

Schreiben um der Freiheit willen

Mit Ahmad Mesgarha und Reentko Dirks

»Meine einzige Kommunikation mit Dir und unserer Welt« stellten für Václav Havel die Briefe dar, die er an seine Frau Olga aus dem Gefängnis schrieb. Der Dramatiker, Bürgerrechtler und spätere Staatspräsident saß, als er diese Zeilen im August 1980 verfasste, bereits über ein Jahr als politischer Gefangener in Haft, drei weitere sollten folgen. Ein Schicksal, das er mit vielen anderen Dissident*innen während des kommunistischen Regimes teilte. Die Briefe Havels und bewegende Zeugnisse von Insass*innen des Stasi-Gefängnisses in der Bautzner Straße werden im Rahmen des Begleitprogramms der Sonderausstellung »Im Gefängnis. Vom Entzug der Freiheit« zu einer szenisch-musikalischen Lesung verwoben.

Mit einer wissenschaftlichen Einführung von Cornelia Herold, Leiterin der Außenstelle Dresden des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen (BStU).

In Kooperation mit dem Deutschen Hygiene-Museum Dresden, der Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden und der Amnesty International Dresden.

*

Die Veranstaltung wird in die Deutsche Gebärdensprache übersetzt.

*

Hinweis: Alle Veranstaltungen der 22. Tschechisch-Deutschen Kulturtage 2020 finden UNTER VORBEHALT statt. Bitte beachten Sie die aktuellen Meldungen auf der Homepage sowie die allgemeinen Regelungen bezüglich der Covid-19-Pandemie.

Tickets und Preise

Eintritt: 9 (erm. 5) Euro

Adresse

Deutsches Hygiene-Museum
Lingnerplatz 1
01069 Dresden

accessible barrierefrei

  • Deutsches Hygiene-Museum Dresden
  • Gedenkstätte Bautzner Straße
  • Amnesty International

Organisatorischer Hinweis zu Foto- und Filmaufnahmen: Bei der Veranstaltung werden Foto- und Filmaufnahmen angefertigt, die in verschiedenen Medien (Print, Online, Social Media) veröffentlicht werden. Die Personenauswahl erfolgt zufällig. Mit dem Betreten des Gebäudes erfolgt die Einwilligung der anwesenden Person zur unentgeltlichen Veröffentlichung, ohne dass es einer ausdrücklichen Erklärung der betreffenden Person bedarf.

 

Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website erhalten.