Tschechisch-Deutsche KulturtageLogo der Tschechisch-Deutschen Kulturtage

Zwischen Jazz und Literatur

»Josef Škvorecký & Das Basssaxophon«

14.10.2022   •   19:30 Uhr    •    Saxstall, Tharandt OT Pohrsdorf

Tomáš Vrtek (Piano), Patrik Švec (Saxofon), Andrey Tatarinets (Kontrabass), Ferenc Mehl (Schlagzeug), Simi Barazi (Gesang), Nikolaus Büchel (Schauspiel)

Ein Dialog zwischen Jazz und Literatur in einer Kooperation von Musikern aus Brno und Stuttgart: Es werden ausgewählte Texte aus der Schatzkammer der tschechischen Literatur vorgelesen, in denen auf besondere Weise das Thema Jazz erkundet wird. Auf diese Texte folgt jeweils eine musikalische Antwort. In der abwechselnden Folge ergänzen sich Text und Musik in ihren Eigentümlichkeiten und rücken den jeweils anderen in ein neues Licht. Jazz war die Domäne der „Unangepassten“ sowohl in der Nazizeit als auch unter dem kommunistischen Regime. In Škvoreckýs Erzählungen geht es um Erlebnisse und Schicksale junger Menschen, die ihrer Leidenschaft für den Jazz frönen, um Liebesgeschichten und komische Begebenheiten, in denen die politischen Zwänge und Gefahren ebenso aufscheinen wie eine unbändige Lebensfreude.

Anreise mit Bus und Bahn: Ihre Verbindung nach Pohrsdorf

Tickets und Preise

Eintritt: frei (um Spende wird gebeten)

Reservierung

14.10.2022 19:30: »Josef Škvorecký & Das Basssaxophon«

Adresse

Saxstall
Dorfstraße 87
01737 Tharandt OT Pohrsdorf

accessible nicht barrierefrei

Organisatorischer Hinweis zu Foto- und Filmaufnahmen: Bei der Veranstaltung werden Foto- und Filmaufnahmen angefertigt, die in verschiedenen Medien (Print, Online, Social Media) veröffentlicht werden. Die Personenauswahl erfolgt zufällig. Mit dem Betreten des Gebäudes erfolgt die Einwilligung der anwesenden Person zur unentgeltlichen Veröffentlichung, ohne dass es einer ausdrücklichen Erklärung der betreffenden Person bedarf.