Tschechisch-Deutsche KulturtageLogo der Tschechisch-Deutschen Kulturtage

Vortrag und Gespräch

Dr. Markéta Theinhardt: »Die Welt František Kupkas«

14.10.2021   •   19:00 Uhr    •    Hörsaalzentrum der TU Dresden

Anlässlich des 150. Geburtstags des weltbekannten tschechischen Malers

Die Kunsthistorikerin Dr. Markéta Theinhardt, Dozentin an der Sorbonne in Paris, stellt in ihrem Vortrag die Person sowie das Werk des berühmten tschechischen Malers František Kupka (1871–1957) vor. Kupka studierte an der Akademie der Bildenden Künste in Prag und Wien, verbrachte aber den größten Teil seines Lebens in Frankreich. Er zählt zu den Mitbegründern der abstrakten Malerei, berühmt ist er auch als Illustrator satirischer Zeitschriften. Im ersten Weltkrieg trat er der tschechoslowakischen Abteilung der französischen Fremdenlegion bei und wurde 1918 zum Ritter der Ehrenlegion ernannt.

In Kooperation mit dem Institut français Dresden und dem Centrum Frankreich | Frankophonie der TU Dresden.

Voranmeldung ist erforderlich!

Eingelassen werden die 3G: genesen, geimpft oder getestet (kein Selbsttest!). Ohne Vorlage eines entsprechenden Nachweises können wir keinen Einlass gewähren. Wirklich nicht.

Falls beim Kartenkauf bzw. der Reservierung nicht bereits geschehen, erfassen wir die Kontaktdaten. Mit der App pass4all machen Sie es uns allen leichter. Bitte installieren Sie diese rechtzeitig.

Kommen Sie ruhig etwas eher, es kann am Einlass etwas länger dauern.

Alle Veranstaltungen finden unter Vorbehalt statt. Bitte beachten Sie die aktuellen Meldungen auf der Homepage.

Tickets und Preise

Eintritt: frei

Reservierung

14.10.2021 19:00: Dr. Markéta Theinhardt: »Die Welt František Kupkas«

Adresse

Hörsaalzentrum der TU Dresden
Bergstraße 64
01069 Dresden

accessible barrierefrei

  • Institut francais Dresden
  • Centrum Frankreich | Frankophonie der TU Dresden

Organisatorischer Hinweis zu Foto- und Filmaufnahmen: Bei der Veranstaltung werden Foto- und Filmaufnahmen angefertigt, die in verschiedenen Medien (Print, Online, Social Media) veröffentlicht werden. Die Personenauswahl erfolgt zufällig. Mit dem Betreten des Gebäudes erfolgt die Einwilligung der anwesenden Person zur unentgeltlichen Veröffentlichung, ohne dass es einer ausdrücklichen Erklärung der betreffenden Person bedarf.