Tschechisch-Deutsche KulturtageLogo der Tschechisch-Deutschen Kulturtage

Familienfilm

"Buko"

09.11.2023   •   17:00 Uhr    •    Stadtbibliothek Radebeul Ost

Dorian Films

CZ 2022, 112 min, Regie: Alice Nelis, OmdtU

Nach dem Tod ihres Mannes steht Jarmila vor einer Wegscheide in ihrem Leben: Lieber in die Stadt ziehen, in die Nähe von Tocher und Enkelkindern? Oder aufs Land, in das Haus, welches ihr Mann so geliebt und sie nun mitsamt Ziegen geerbt hat? Obwohl sie die Landliebe ihres Mannes nie geteilt hat, entscheidet sie sich für letzteres. Doch damit nicht genug: Ihr Mann hat ihr außerdem das ehemalige Zirkuspferd Buko vererbt, wohl wissend, wie viel Angst sie vor diesen Tieren hat.

Gemeinsam mit verschiedenen Charakteren aus dem Dorf stellt sie sich den Herausforderungen. Da wären zum Beispiel der Nachbar Karel, der sich gut mit Pferden auskennt. Oder die autistische Tereza, die in der Bibliothek arbeitet und nicht nur mit viel angelesenem Wissen aus Büchern hilft, sondern sich auch liebevoll um Buko kümmert. Ihre Tochter hingegen fände es besser, wenn sie in die Stadt zöge, während die Enkelkinder sich auf dem Land pudelwohl fühlen. Letztendlich findet Jarmila über die Beschäftigung mit Buko und den Menschen um sie herum zu einem selbstbestimmten Leben.

Buko ist ein wunderbar warmherziger Film, der typisch tschechisch mit einer Reihe von mehr oder weniger skurrilen Charakteren, sanftem Humor und wunderschönen Landschaftsbildern eine nicht spektakuläre, sondern ungemein menschliche Geschichte erzählt. Es ist eine Art Coming-of-age-Film (auch wenn das "age" etwas höher als dabei üblich ist), in dem die Protagonistin einen neuen Weg und zu sich selbst findet, nachdem die klassischen Aufgaben von Mutterschaft, Ehe und Arbeitsleben sie nicht mehr beschäftigen und nicht mehr sinnstiftend wirken. Ein echter Familienfilm, der ans Herz geht.

Martha Issová, die die autistische Tereza spielt, wurde 2022 mit dem Tschechischen Löwen als beste Nebendarstellering ausgezeichnet.

Gedreht wurde der Film übrigens nicht allzu weit entfernt, in Bořejov bei Doksy, dessen Umgebung oft auch sehr romantisch als Mácha-Land bezeichnet wird nach dem Dichter Karel Hynek Mácha, der 1836 im Alter von nur 25 Jahren in Leitmeritz (Litoměřice) verstarb und als eine Ikone der tschechischen romantischen Dichtung gilt.

Adresse

Stadtbibliothek Radebeul Ost
Sidonienstraße 1C
01445 Radebeul

accessible nicht barrierefrei

Weitere Veranstaltungen des Tages

Organisatorischer Hinweis zu Foto- und Filmaufnahmen: Bei der Veranstaltung werden Foto- und Filmaufnahmen angefertigt, die in verschiedenen Medien (Print, Online, Social Media) veröffentlicht werden. Die Personenauswahl erfolgt zufällig. Mit dem Betreten des Gebäudes erfolgt die Einwilligung der anwesenden Person zur unentgeltlichen Veröffentlichung, ohne dass es einer ausdrücklichen Erklärung der betreffenden Person bedarf.

ProCache: v401 Render date: 2024-05-26 10:58:33 Page render time: 0.6822s Total w/ProCache: 0.6847s