Tschechisch-Deutsche KulturtageLogo der Tschechisch-Deutschen Kulturtage

Theateraufführung

»Adressat unbekannt«

05.10.2021   •   19:30 Uhr    •    Národní dům, Ústí nad Labem

Hinweis: Alle Veranstaltungen der 23. Tschechisch-Deutschen Kulturtage 2021 finden unter Vorbehalt statt. Bitte beachten Sie die aktuellen Meldungen auf der Homepage sowie die allgemeinen Regelungen bezüglich der Covid-19-Pandemie. Eine Voranmeldung ist erforderlich!

Das Marianna Arzumanová Theater aus Prag besteht aus Schauspielern, deren "Heimat" in mehreren Ländern der Welt  ist. Das Gefühl der Entwurzelung und der Suche nach einem Zuhause wird in seinen autorenischen Performances thematisiert. »Adressat unbekannt« ist die Geschichte der engsten Freundschaft mit einem unvorhersehbaren Ende. Eine Geschichte, die 1939 in den USA zu einer literarischen Sensation wurde und es gleichzeitig im selben Jahr auf die Liste der verbotenen Bücher des deutschen Reichskommissars schaffte. Eine Geschichte darüber, was Menschen passieren kann, die in eine verzerrte Ideologie verliebt sind. Eine Geschichte, die leider unsterblich ist und mittlerweile ein weltweiter Bestseller ist. Die Geschichte "zu mächtig, um unter dem Namen der Autorin zu erscheinen" wurde unter dem Pseudonym Kressmann Taylor veröffentlicht. Was die Schriftstellerin am meisten erschreckte, war, dass in Amerika 1938 niemand wahrgenommen hatte, was in Deutschland geschah, und niemand kümmerte sich darum. "Ich sehe eine große Gefahr in der Gleichgültigkeit, weshalb ich das Bedürfnis verspürte, diese Veranstaltung in der heutigen Zeit zu kreieren", sagt Regisseurin Marianna Arzumanova.

Autor: Kressmann Taylor

Regie: Marianna Arzumanova

Darsteller: Janusz Hummel, Jiří Valeš, Alisa Rezníková

Tickets und Preise

Eintritt: 150 (erm. 100) CZK

Adresse

Národní dům
Velká hradební 619/33
40001 Ústí nad Labem

accessible nicht barrierefrei

Organisatorischer Hinweis zu Foto- und Filmaufnahmen: Bei der Veranstaltung werden Foto- und Filmaufnahmen angefertigt, die in verschiedenen Medien (Print, Online, Social Media) veröffentlicht werden. Die Personenauswahl erfolgt zufällig. Mit dem Betreten des Gebäudes erfolgt die Einwilligung der anwesenden Person zur unentgeltlichen Veröffentlichung, ohne dass es einer ausdrücklichen Erklärung der betreffenden Person bedarf.