Tschechisch-Deutsche KulturtageLogo der Tschechisch-Deutschen Kulturtage

Autorenlesung und Gespräch

Lyrik aus Ostrava: Jan Nemček und Petr Hruška

26.10.2019   •   19:00 Uhr    •    Das Erich Kästner Haus für Literatur, Dresden

Aus Dresdens Partnerstadt Ostrava kommen zwei Dichter zweier Generationen, deren Lyrik von der Liebe zu ihrer Heimatstadt geprägt ist: Jan Nemček (geb. 1986) liest aus seinem 2016 erschienenen Debüt-Gedichtband „Proluka“ (Die Lücke), in dem Ostrava als eine Stadt der (Bau)lücken thematisiert wird. Der Dichter, Literaturtheoretiker und Kolumnist Petr Hruška (geb. 1964) stellt seine Neuerscheinung „Irgendwohin nach Haus“ vor, in der er den Leser durch die unerbittliche Welt der von den Fördertürmen gezeichneten Bergarbeiterstadt Ostrava führt. Mit freundlicher Unterstützung der Partnerregion Mährisch-Schlesien.

Unter dem Titel „Ein Tag für Ostrava“ finden parallel die Ausstellung „Geschichte einer Ostrauer Brücke“ und Workshops im Dresdner Stadtmuseum statt, und am Hauptbahnhof Dresden präsentiert sich die Partnerregion Mährisch-Schlesien gemeinsam mit der Stadt Ostrava.

Tickets und Preise

Eintritt frei

Adresse

Das Erich Kästner Haus für Literatur
Antonstraße 1
01097 Dresden

accessible nicht barrierefrei

  • Das Erich Kästner Haus für Literatur
  • Stadt Ostrava

Organisatorischer Hinweis zu Foto- und Filmaufnahmen: Bei der Veranstaltung werden Foto- und Filmaufnahmen angefertigt, die in verschiedenen Medien (Print, Online, Social Media) veröffentlicht werden. Die Personenauswahl erfolgt zufällig. Mit dem Betreten des Gebäudes erfolgt die Einwilligung der anwesenden Person zur unentgeltlichen Veröffentlichung, ohne dass es einer ausdrücklichen Erklärung der betreffenden Person bedarf.

 

Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website erhalten.