Tschechisch-Deutsche KulturtageLogo der Tschechisch-Deutschen Kulturtage

Konzert

Klavierabend mit Jan Jiraský

26.10.2019   •   19:30 Uhr    •    Dresdner Piano Salon, Dresden

Jan Jiraský – einer der führenden tschechischen Pianisten und Klavierpädagogen und Preisträger zahlreicher internationaler Klavierwettbewerbe – gestaltet einen Klavierabend im Festsaal des Coselpalais, dessen Programm sich auf die diesjährige Partnerregion des Festivals bezieht und sich dem Themenschwerpunkt „Vor und nach 1989“  widmet. So erklingen unter anderem „Drei Stücke für Klavier“ von Klement Slavický. Der 1910 in Tovačov geborene und 1999 in Prag gestorbene Komponist studierte bei Karel Boleslav Jirák und Josef Suk und ließ sich von der mährischen Volksmusik und den Werken Leoš Janáčeks inspirieren. Seine Musik galt nach 1950 als nicht konform mit den Vorstellungen der sozialistischen Regierung und konnte sich erst nach der Samtenen Revolution 1989 voll etablieren. Außerdem erklingen Leoš Janáčeks Kompositionen „Im Nebel“ und die Sonate 1.X.1905 „Von der Straße“, Georg Friedrich Händels Suite B-Dur HWV 434 und Variationen und Fuge über ein Thema von Händel Op. 24 von Johannes Brahms.

Jan Jiraský studierte an der Janáček Akademie der Künste in Brno in der Klasse von Prof. Alena Vlasáková. Bereits 1994 nahm er bei Musica Vienna seine Debüt-CD mit Werken von Bedřich Smetana auf und gastierte seitdem regelmäßig bei zahlreichen internationalen Musikfestivals. Jiraskýs CD-Aufnahmen des kompletten Klavierwerks von Janáček wurden von der Kritik hoch geschätzt. In den letzten Jahren konzertierte Jan Jiraský in der Konzertreihe der Tschechischen Philharmonie, der Philharmonie Brno, mit dem Brno Contemporary Orchestra, dem Ensemble Opera Diversa, in der National Music Hall in Peking, in dem großen Konzertsaal der Szymanowski-Akademie in Katowice und im Stefaniensaal in Graz. Seit 2007 ist er als Dekan der Klavierabteilung an der Janáček Akademie der Künste in Brno tätig, wird regelmäßig als Juror bei internationalen Klavierwettbewerben eingeladen und gibt Meisterkurse in Europa und China.

Tickets und Preise

Eintritt: 19 (erm. 15) Euro

Adresse

Dresdner Piano Salon
An der Frauenkirche 12
01067 Dresden

accessible nicht barrierefrei

Organisatorischer Hinweis zu Foto- und Filmaufnahmen: Bei der Veranstaltung werden Foto- und Filmaufnahmen angefertigt, die in verschiedenen Medien (Print, Online, Social Media) veröffentlicht werden. Die Personenauswahl erfolgt zufällig. Mit dem Betreten des Gebäudes erfolgt die Einwilligung der anwesenden Person zur unentgeltlichen Veröffentlichung, ohne dass es einer ausdrücklichen Erklärung der betreffenden Person bedarf.

 

Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website erhalten.