Tschechisch-Deutsche KulturtageLogo der Tschechisch-Deutschen Kulturtage

Release-Konzert

I Want Poetry feat. Thom Artway

10.10.2020   •   20:00 Uhr    •    Scheune, Dresden

Eine Reservierung ist für dieses Konzert nicht möglich. Beim Interesse kaufen Sie sich bitte ein Ticket.

Ihre Gesundheit ist uns wichtig. Wir bitten Sie daher, folgende Regeln einzuhalten: das Tragen von Nasen-Mund-Schutz in allen Innenräumen sowie das Einhalten von Mindestabstand (1,5m).

I Want Poetry

Sehnsüchtiges Klavierspiel trifft auf kühle elektronische Elemente, Stecknadel-Passagen auf große Popmomente: I Want Poetry vereinen selbst scheinbare Widersprüche zu einem harmonischen Ganzen. Die unverkennbare Stimme von Sängerin Tine von Bergen führt uns durch voluminöse Klanglandschaften, die vor dem inneren Auge skandinavische Weiten entstehen lassen. In kürzester Zeit hat sich das Dresdner Duo den Ruf als eine der spannendsten Formationen innerhalb der europäischen Indie-Pop-Szene erarbeitet. Kein Wunder, dass die Musik von I Want Poetry immer wieder mit internationalen Acts wie Björk, Aurora oder Florence + The Machine verglichen wird. Am 10.10. ist ihr neues Album “Human Touch” erstmalig live zu erleben. 

“A sound that is both haunting yet familiar … brings to mind the creativity of Björk or Marina”
- Born Music Online (UK)

“Surreal and honest melodies and lyrics that are sure to get you hooked.”
- Wolf in a Suit (USA)

http://www.iwantpoetry.com

https://www.youtube.com/watch?v=fLZeqDvAV4k&feature=emb_logo

I%20Want%20Poetry%20A%20-%20Fotografin%20Sandra%20Ludewig.jpg

Thom Artway

Thom Artway gehört zu den bekanntesten Singer-Songwritern aus Tschechien. Er gewann zwei Andel Awards (den tschechischen Grammy) in den Kategorien „Sänger“ und „Newcomer“ und spielte international auf namhaften Festivals wie dem Great Escape, Waves Vienna, MaMa, Musikmesse Frankfurt oder dem Sziget. Seine Karriere begann Tomáš Maček, wie Artway eigentlich heißt, aber als Straßenmusiker an der sogenannten John-Lennon-Mauer in Prag. Eine Wand die seit den 1980er Jahren mit von John Lennon inspirierten Graffiti und Teilen von Beatles-Liedtexten bemalt wird.

Das Leben als Straßenmusiker ist nicht leicht. Wind und Wetter spielen nicht immer mit und vor allem ist das Publikum kein leichtes. Doch Artway lernte schnell wie man seine Zuhörer begeistern kann. Ein Talent, dass er auch heute auf den großen Bühnen einsetzt und seine Fans vom ersten Moment in seinen Bann zieht. Mit seiner unverwechselbaren Stimme und seinem Gefühl für große Melodien schaffte er mit der Single „I Have No Inspiration“ den Durchbruch und wurde über Nacht zu einem kleinen Star. Sein erstes Album „Hedgehog“ wurde 2016 von Warner veröffentlicht, woraufhin er die erwähnten Andel Awards gewann. Es folgten Konzerte im Vorprogramm von Zaz, Kaleo, Charlie Winston oder Glen Hansard, der ihn sogar mehrfach als Support zu seinen Shows einlud.

Vor einem Jahr erschien das aktuelle Album „All I Know“ des Tschechen. Noch immer bestechen seine Folk-Pop-Songs mit eingängigen Melodien und Tiefgang und erinnern an Bands wie Coldplay und Mumford & Sons, und im Oktober sollen sie nun auch auf deutschen Bühnen live zu erleben sein.

https://www.thomartway.com/

https://www.youtube.com/watch?time_continue=2&v=zS5cZuiu0gI&feature=emb_logo

TArtwayFoto2018ByMichalAugustini.jpg

Eine Veranstaltung von Sunset Mission im Rahmen der 22. TDKT 2020. Gefördert vom Kulturministerium der Tschechischen Republik.

*

Hinweis: Alle Veranstaltungen der 22. Tschechisch-Deutschen Kulturtage 2020 finden UNTER VORBEHALT statt. Bitte beachten Sie die aktuellen Meldungen auf der Homepage sowie die allgemeinen Regelungen bezüglich der Covid-19-Pandemie.

Tickets und Preise

VVK zzgl. Geb.: 18 EUR

AK: 22 EUR

Adresse

Scheune
Alaunstraße 36-40
01099 Dresden

accessible nicht barrierefrei

  • Sunset Mission
  • Scheune

Organisatorischer Hinweis zu Foto- und Filmaufnahmen: Bei der Veranstaltung werden Foto- und Filmaufnahmen angefertigt, die in verschiedenen Medien (Print, Online, Social Media) veröffentlicht werden. Die Personenauswahl erfolgt zufällig. Mit dem Betreten des Gebäudes erfolgt die Einwilligung der anwesenden Person zur unentgeltlichen Veröffentlichung, ohne dass es einer ausdrücklichen Erklärung der betreffenden Person bedarf.

 

Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website erhalten.