Tschechisch-Deutsche KulturtageLogo der Tschechisch-Deutschen Kulturtage

Filmbiografie

"Milada"

05.11.2018   •   20:15 Uhr    •    Programmkino Ost, Dresden

CZ 2017, 133 min., Regie: David Mrnka, OmeU

Der anlässlich »100 Jahre ČSR« und »120 Jahre tschechoslowakische Kinematographie« gezeigte Film spielt in den Jahren 1937 bis 1950 und erzählt die Geschichte einer Frau, deren moralische Prinzipien so stark waren, dass sie sich in ihren Entscheidungen eher von ihrem Gewissen als von ihrem Herzen leiten ließ. Die Politikerin und Menschenrechtskämpferin Milada Horáková verteidigte ihre Überzeugungen gegen alle Widrigkeiten in der kommunistisch regierten Tschechoslowakei. Sie wurde am 27. Juni 1950 hingerichtet, obwohl der damalige Präsident der Tschechoslowakischen Republik viele Gnadengesuche erhalten hat, darunter von Albert Einstein, Winston Churchill und Eleanor Roosevelt.

Tickets und Preise

Eintritt: 7 (erm. 6) Euro, Studenten 5 Euro

Adresse

Programmkino Ost
Schandauer Str. 73
01277 Dresden

accessible barrierefrei

  • Programmkino Ost

Organisatorischer Hinweis zu Foto- und Filmaufnahmen: Bei der Veranstaltung werden Foto- und Filmaufnahmen angefertigt, die in verschiedenen Medien (Print, Online, Social Media) veröffentlicht werden. Die Personenauswahl erfolgt zufällig. Mit dem Betreten des Gebäudes erfolgt die Einwilligung der anwesenden Person zur unentgeltlichen Veröffentlichung, ohne dass es einer ausdrücklichen Erklärung der betreffenden Person bedarf.

 

Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website erhalten.