Tschechisch-Deutsche KulturtageLogo der Tschechisch-Deutschen Kulturtage

Autorenlesung

Sandra Brökel: "Das hungrige Krokodil"

10.11.2018   •   18:30 Uhr    •    Das Erich Kästner Haus für Literatur, Dresden

Anlässlich »100 Jahre Tschechoslowakei« & »50 Jahre Prager Frühling«

Sandra Brökel (Jahrgang 1972) erzählt die wahre Geschichte des Tschechen Dr. Pavel Vodák (1920–2002), vom Zweiten Weltkrieg über den Prager Frühling bis zum Fall des Eisernen Vorhangs. Der Sohn einer deutschen Mutter muss die Heimat verlassen. Ausgerechnet Deutschland – das Land der Täter – ist bereit, ihn aufzunehmen ...
Der Roman steht exemplarisch für das Schicksal vieler Tschechen sowie für die Aussöhnung von Tschechen und Deutschen. Auch heute ist die Pressefreiheit in einigen Ländern Europas keine Selbstverständlichkeit, werden Regimegegner inhaftiert. Nicht zuletzt gewährt die Handlung Einblick in die Seele eines Flüchtlings und seiner Familie.

~~~ Bitte beachten Sie: Aufgrund des zu niedrigen Elbe-Pegels musste das Projektes Cargo Gallery@TDKT18 vom Bord des Schiffs verlegt sein! 

Das Projekt "Cargo Gallery@TDKT18" wurde aus Mitteln der Europäischen Union gefördert.

 

Tickets und Preise

Eintritt: 5 (erm. 3) Euro

Reservierung

10.11.2018 18:30: Sandra Brökel: "Das hungrige Krokodil"

Adresse

Das Erich Kästner Haus für Literatur
Antonstraße 1
01097 Dresden

accessible nicht barrierefrei

  • Europäische Union
  • SN-CZ
  • Das Erich Kästner Haus für Literatur

Organisatorischer Hinweis zu Foto- und Filmaufnahmen: Bei der Veranstaltung werden Foto- und Filmaufnahmen angefertigt, die in verschiedenen Medien (Print, Online, Social Media) veröffentlicht werden. Die Personenauswahl erfolgt zufällig. Mit dem Betreten des Gebäudes erfolgt die Einwilligung der anwesenden Person zur unentgeltlichen Veröffentlichung, ohne dass es einer ausdrücklichen Erklärung der betreffenden Person bedarf.

 

Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website erhalten.